Sonntag, 4. Januar 2015

Winterdecken - Ja oder nein?

Winterblankets - Yes or no?

~Please scroll down for English~


Liebe Leser,

der Winter ist im Anmarsch und wie ich seht Ihr sicher immer mehr Pferde mit Decken auf der Weide. Das Thema ob ein Pferd eine Decke braucht oder nicht ist bei vielen schon etwas umstritten und führt in so manchen Ställen zu Meinungsverschiedenheiten.
Ob man eindecken soll oder nicht löst eine weitere Frage: Warum?


Ein kurzer Überblick:

Brauchen Pferde eine Winterdecke? - 99 % Nein
Brauche ich eine Winterdecke für mein Pferd? - Gut möglich.

Wiedersprüchlich, oder?

Ein Pferd produziert normalerweise ein dickes, wasserabweisendes Winterfell und braucht tatsächlich keine Decke. Voraussetzung hierfür ist, dass es das ganze Jahr über oder zumindest zum Herbst hin dem Wetter ausgesetzt ist und Zeit hat, seinen Stoffwechsel entsprechend umzustellen. Neue Studien sagen, dass nicht das Wetter, sondern die Menge an Tageslicht, dem die Pferde ausgesetzt sind, den Wachstum des Winterfells bestimmen.

Pferde mit einem guten Winterfell brauchen keine Winterdecke. Glaubt mir, meine Glory (und auch der Rest der Herde natürlich) hat nun schon mehrere Winter in Manitoba von -40°C hinter sich und hat keine Winterdecke gebraucht. Kugelrund und kerngesund war sie dabei ebenfalls.
Nur ein Hengst, sein Name ist JD, (einer von ca. 20 anderen Pferden) ist etwas empfindlicher und fängt bei den tiefsten Temperaturen an zu zittern, er ist der Einzige der im Winter eine Decke trägt.

Gefüttert wird Heu 24 Stunden am Tag, Mineralien in Form von Lecksteinen und vor allem ganz viel Wasser. JD bekommt zusätzlich noch Hafer.

Wichtig ist auch, dass die Pferde eine Möglichkeit haben sich vor Nässe und Wind unterzustellen. Wobei ich auch Pferde gesehen habe, die den Unterstand auch beim dicksten Schneegestöber nicht benutzen wollten.

Also warum haben dann so viele Pferde Winterdecken an und das auch noch bei uns in Deutschland, wo - 20°C schon selten sind?

Die Antwort ist leicht: Nicht die Pferde brauchen die Decke, sondern wir.

Der Unterschied zwischen El Ranchito's Pferden in Kanada und unseren ist, dass sie im Winter nicht geritten oder anderweitig stark bewegt werden. Sie kommen also nicht ins Schwitzen.
Bei uns sieht das anders aus, es wird nicht so extrem kalt, oft gibt es Reithallen und so wird bei uns auch im Winter das Training aufrecht erhalten. Da in Deutschland auch nicht immer die Gegebenheiten da sind, die Pferde auf großer Fläche draußen zu halten, sondern die Pferde in den Stall oder auf Paddocks kommen, ist es auch notwendig, die Pferde regelmäßig zu bewegen.

Wenn nun aber ein Pferd mit dickem Winterfell schwitzt, ist es nicht leicht es so schnell wieder trocken zu bekommen und die Gefahr, das es eine Erkältung bekommt ist groß. Bei ganz dickem Winterfell hilft dann auch keine Abschwitzdecke.

Deswegen beugen viele Pferdebesitzer vor und fangen im (späten) Herbst an, die Pferde einzudecken. Oft wird erst mit leichteren Decken angefangen und erst später kommen die schwereren (dickeren) Decken zum Einsatz. Manche Leute scheren ihre Pferde sogar, da kenne ich mich aber nicht so mit aus, da ich der Meinung bin, dass es nicht wirklich notwendig ist.
Durch das Eindecken im Herbst produzieren die Pferde ein weniger dichtes Winterfell, je nach dem bei welchen Temperaturen man anfängt und welche Decken man benutzt.

Nun muss man darauf achten, dass das Pferd nicht schnell auskühlt, wenn die Decke zum Reiten abgenommen wird. Viele Pferdebesitzer haben noch eine leichte Decke für die Nieren, die sie beim Reiten auf dem Pferd lassen, bis es warm geritten ist. Sollte das Pferd geschwitzt sein, muss nach dem Reiten eine Abschwitzdecke her, das Trockenreiten oder Trockenführen sollte man auch nicht auslassen.

Übrigens: Oft tragen Pferde auch einfach nur Regendecken. Die schützen vor Nässe und Wind, halten aber nicht zwangsläufig warm.

Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen.
Einen ausführlichen aber sehr verständlichen Artikel gibt es bei Nordfalben zu lesen.

Hier ist noch ein sehr langer englischer Artikel von thesoulofahorse.com in dem nochmal intensiver darauf eingegangen wird, wie ein Pferd natürlich gegen den Winter gewapnet ist.

Habt ihr noch Fragen zu Pferdedecken oder wie Pferde den Winter überstehen?

Hinterlasst eine Nachricht unter dem Blog Post oder schreibt mir über meine Facebookseite.


Bis zum nächsten mal,

Nina








Winter blankets - Yes or no?


Dear readers,
winter has arrived and like me you probably see more and more horses with blankets. The topic is a little controversial and in some barns people end up disagreeing.
So to find out wether you should put a winter blanket on your horse or not will be answered by another question: Why?

A quick overview:

Do horses need to wear a winter blanket? - 99 % No
Do I need a winter blanket for my horse? - Possible!

Contradictory, right?

A horse usually produces a thick, warm and waterproof wintercoat and actually really does not need a winterblanket. But this requires the horse to be outside the whole year or at least when fall starts, so it is exposed to the weather and has time to change its metabolism. New studys say it's not the weather conditions but the amount of daylight the horses are exposed to, that stimulate the growth of the wintercoat.


In this picture the wintercoat is already getting off the horse - you can see how long it is
Horses with a well developed wintercoat don't need winterblankets. Believe me, my Glory (and also the rest of the herd) survived more than one winter in Manitoba with -40°C and never needed a winterblanket. She was always round as a ball and healthy.
Only one stallion, his name is JD, (one out of about 20 horses) is a little more sensitive and starts to shiver when it gets really cold, he is the only one wearing a winter blanket.

The horses have access to hay 24 hours a day, mineral stones and lots of water. JD gets some oats in addition.

It's also important that horses have a shelter from rain, snow and wind. But I've seen horses who wouldn't use the shelter even in the heaviest snowstorm.

So why do so many horses wear winter blankets and why in countries, where you'd never reach - 40°C?

Answer should be easy now: The horses don't need the blanket, but we do.

The difference between El Ranchito's horses in Canada and our horses is that the horses get a break in winter, they don't get ridden or worked in any other form. So they won't sweat.
Somewhere else it might be different, it might not get that cold, often people can use indoor riding arenas and so people keep up the training in winter. In countrys like Germany you also don't always have the possibilties to keep horses outside all year, they are put in stalls or paddocks in winter so they actually need to be ridden to get their amount of exercise.

But when a horse is exercised with a wintercoat it starts to sweat quickly, it's hard to dry a thick wintercoat and the risk that the horse might catch a cold is big. With a really thick wintercoat that some horses develope, even a fleece blanket to soak up the sweat won't help any more.

That's why some horse owners start in late fall to put blankets on their horses. They first start out with light blankets and later use heavier (thicker) blankets. Some people even clip the horses but I have no knowledge about this because I personally think it's unnecessary.
With starting in fall it prevents the horse from developing a wintercoat, depending on the temperature when you start and the kind of blanket you use. I've seen it work many times, which makes me kind of unsure about that new study, that developing the wintercoat depends on the daylight, not the temperature.

Now you have to be careful that the horse won't cool out when you remove the blanket for cleaning and riding. Some horse owners have a blanket that goes over the kidneys, and leave it on the horse until the horse is warmed up. Did the horse sweat you need to put on a fleece blanket after riding to soak up the sweat and you also shouldn't skip walking your horse and keep it moving until it's dry.

By the way: Sometimes horses only wear blankets against rain. They are just to keep the horses from getting wet and block the wind but are actually not used for keeping the horse warm.

I hope I could throw some light on this topic.

Here is another interesting post of thesoulofahorse.com which describes in detail how horses cope with the cold.

Do you still have questions about blankets or about horses in winter?

Write a comment below the post or contact me via my Facebookpage.


See you soon,

Nina


Kommentare:

  1. Hello Nina! It's Wiola here from Aspire Equestrian Riding Academy blog that you commented on yesterday (but I also have a personal blogspot blog hence the profile icon). Thank you for your lovely comments and I really look forward to following your blog now!

    AntwortenLöschen
  2. Hello Wiola, thanks for your visit! So refreshing to find more people with the same passion out there! Definitly going to check out your personal blog as well!

    AntwortenLöschen