Samstag, 28. Februar 2015

Here comes the rain again

Here comes the rain again

~ Please scroll down for English ~


Liebe Leser,

der Regen hat mich nun doch wieder eingeholt. Aber trotzdem, von einem Ausritt abhalten konnte er uns trotzdem nicht. Eingepackt in Regenmantel und Regendecke ging's los, zu dem Zeitpunkt hatte sich der Regen sogar schon gelegt.

Calando war ein wenig guckig und hatte mal wieder einen "Schnüffel-Tag". Manchmal hat er solche Tage, an denen er überdurchschnittlich oft alles anschnuppern muss. Er inhaliert quasi den halben Weg. Nun ja, wenns ihm gefällt.
Irgendwas schien allerdings nicht so gut zu riechen oder er hatte einfach einen schlechten Tag. Schließlich hat er nämlich beschlossen, dass wir nach Hause gehen.


Er hat sich also einfach nach links umdrehen wollen. Ich konnte aber fix reagieren und konnte mit dem rechten Zügel und linken Bein dagegen halten. Weiter gings. Den "Test" habe ich gewonnen, dann wird es ja wohl jetzt gut sein.

Nix da. Calando driftete immer weiter rechts ins Feld ab. Dass ich ihn mit meinem rechten Bein zurück nach links auf den Weg schieben wollte, schien ihm gar nicht zu gefallen. Und plötzlich fanden wir uns galoppierend auf dem Feld in Richtung Heimat wieder.

Ein Deja-Vu an meinen Ausritt letztes Jahr mit Glory, da ist etwas Ähnliches passiert. Gott sei Dank hat Calando sich nicht steif im Hals gemacht (wie Glory damals) und so konnte ich ihn in einer größeren Volte wieder zurück bringen und anhalten.

Wir dachten kurz, es liegt vielleicht an der Decke. Aber er kennt das eigentlich
und auf dem Platz hat sie ihn später ja auch nicht weiter gestört.


Danach war er immer noch etwas aufgeregt und nervös, aber es ging. Wir hatten eh fast die Hälfte des Ausrittes geschafft. Zurück am Stall bin ich dann noch ein paar Runden auf dem Platz getrabt, damit der Große mal ein wenig Energie rauslassen kann. Er war wie ausgewechselt. Da trabt er locker, entspannt, mit langem Hals wunderschön vorwärts abwärts im angenehmen Tempo seine Runden.

Hier noch ein Bild von Kater Knatschi, wie er der Ente auflauert, die in der Pfütze planscht. Er hat sie mehr als einmal verscheucht.


Mal sehen, wie es beim nächsten Mal wird. Hoffentlich hat er gelernt, dass er das mit mir nicht machen kann.

Zum Schluss wurde es doch noch schön


Bis zum nächsten Mal

Nina






Here comes the rain again



Dear readers,

rain cought up with me again. But we go trail riding anyways! Well wrapped up in rain coat and blanket we headed out for the trails, the rain was almost gone by that time.

Calando was a little spooky and had what I call a "snoopy-day". Sometimes he has these days when he sniffs everything all the time. He inhales half of the trail.
Today something didn't seem to smell too appealing or maybe he just had a bad day. Something made him decide we suddenly should go home.

So he just tried to turn around to the left. I was able to react quickly and got him with my left leg and right rein. I won this "test" so that will be it, I thought. No more testing today.

Nope. Calando was drifting more and more to the right into the field. He didn't seem to be very pleased when I tried to get him back on the trail to the left. Suddenly he started to run into the field in the direction of the barn.

It was a deja vu of last year's trail ride with Glory. Thank god Calando wasn't as stiff in his neck as Glory was. So I was able to ride a volte, bring him back and stop him.


First we thought it was his blanket but he is used to it.
Later in the riding ring he wasn't bothered with it at all.


After that he was still nevous and excited but not that bad. We were almost done with half the trail ride anyways. Back at the barn I made him trot a few rounds in the riding ring so he could get some of that energy out of him. He was so different. Nice trot, relaxed, neck down. Not nervous at all.

Here I got a picture for you of one of the barn cats trying to catch a duck that's swimming in a puddle.


We'll see how it's going to work out next time. Hopefully he learned that he doesn't get far with this behavior.


In the end we saw this beautiful sunset.


See you soon

Nina

Kommentare:

  1. Maybe he was just aware of something that didn't sit well with him - wind and rain bring all sorts of sensations and information, I think sometimes they know better :) The weather here is improving slowly with a very springy forecast for the weekend - can't wait!

    AntwortenLöschen
  2. Probably. It wasn't windy though.
    Maybe there was something in the air, maybe he smelled deer or wild pigs, who knows :) Their senses are so much stronger than ours.
    It's getting warmer here too, but it seems like it's always rainy here, no matter what time of the year :D
    Is it true that it rains a lot in England? The two times I've been to London it was nice.

    AntwortenLöschen