Sonntag, 3. Mai 2015

Pferdiger Urlaub zu Hause

Horsey holiday at home


~ Please scroll down for English ~

Liebe Leser,

erst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich den "Tiny Tuesday" diese Woche ausgesetzt habe. Ich war aber abweichend meines regulären Dienstagsablauf schon sehr früh morgens bis sehr spät abends unterwegs. Da ich den Post oft erst Dienstagsmorgens schreibe oder fertig mache, habe ich vorab nicht daran gedacht, dass mir das an diesem Tag nicht möglich ist. Dafür gibt es heute einen Post außer der Reihe.

Heute möchte ich euch kurz von meinen pferdigen Erlebnissen in den letzten Tagen berichten:


- Ich habe mir etwas weiter weg ein Prüfung zum Westernreitabzeichen 4 und 3 angesehen um zu schauen, ob das vielleicht etwas für mich ist:


Glückliche Pferde im Offenstall


- Auf dem Rückweg sind wir an einem Stall vorbei gefahren, wo wohl doch noch tatsächlich das Pony stehen sollte, auf dem ich reiten gelernt habe. Es stimmte wirklich! All zu glücklich sieht er in der dunklen Box natürlich nicht aus, der arme kleine Luzifer:

Der gute alte Luzi, Schulpferdekarriere damals mit mir begonnen und bislang leider noch keine Rente in Sicht.


- Einen Tag später war ich zu einer sehr motivierenden Reitstunde bei Andreas Herrmann von Herrmann Quarter Horses. Dazu (hoffentlich) bald auch ein Bericht:

Natürlich hat es geregnet!    Foto: Alena S.


- Zwischendurch war ich natürlich auch bei Calando:

Ausnahmsweise mal auf dem Platz unterwegs.


- Ich war auf einem Turnier der NBHA (eigentlich nur) zum zuschauen. In der Schnupperklasse sind jedoch alle bis auf einen Teilnehmer abgesprungen und damit das Mädel nicht alleine starten musste, wurde ein Freiwilliger gesucht, der sich auf einem fremden Pferd durch den Parcour führen lässt. Der Besitzer dieses Pferdes selbst durfte nicht starten, da nur Teilnehmer starten durften, die das ganze zum ersten Mal machen. Meine Freundin hat mich dann dazu ermutigt mich freiwillig zu melden :D
Leider ist der (etwas schwer merkwürdige) Besitzer des zur Verfügung gestellten Pferdes nach dem 1. Durchlauf (Pole Bending) verschwunden. Das arme Mädel hat dann das Barrel Race und das Mixed Race alleine durchlaufen und danach abgebrochen. Ganz unerwartet durfte ich dann sogar eine Schleife und einen "Preis" mit nach Hause nehmen:



Unverhofft kommt oft :D
"Winnie", das Pferd auf dessen Rücken ich teilnehmen durfte
Ein süßes Fohlen gab's dort auch

Wenn man so viel unternimmt, ist es gar nicht so einfach die Zeit zu finden, auch darüber zu schreiben ;)

Bis zum nächsten Mal

Nina


Horsey holiday at home



Dear readers,

first I'd like to apologize that I skipped this week's Tiny Tuesday. I've been gone all day, since early in the morning, which is not my regular habit on tuesdays. Usually I prepare or finish these posts on tuesday mornings so I forgot that it wasn't possible for me this time.
But instead you get another post today.

I want to tell you about my horsey happenings from the last couple days:


- I went to watch the examination for those who want to archieve the western riding "title" (or maybe "badge") number 4 and 3 to figure out if I might be able to try this out as well:


Happy horses living in an outside stall


- On our way back we visited a stable where the pony, that tought me my very first steps of horseback riding, should still live. And it does! Poor little Luzifer doesn't look too happy in his small dark stall, though:

Good ol' "Luzi", started "teaching" kids when I started horseback riding. He's not retired yet.


- A day later I had a very motivational riding lesson with Andreas Herrmann from Herrmann Quarter Horses. Trying to write a post about this soon:

Of course it was raining!    Photo: Alena S.


- Meanwhile I've been to Calando as well, of course:

Working in the riding ring this time.


- I've been to a horse show hosted by the NBHA of Germany (planned) just to watch for fun. They call it a horse show but for you who live in northamerica: I would lable it more a rodeo like event. In the class for those who want to try it for the first time (called "Schnupperklasse") everybody cancelled except one girl.So that the girl didn't have to do it all alone they looked for a volunteer who'd be led on another horse through the poles and barrels. The owner of that horse wasn't able to participate because he wasn't someone who did it for the first time. So my friend encouraged me to volunteer :D
Unfortunately the (very strange) owner of that horse disappeared after the first run so that the poor girl had to run the barrels and mixed race all by herself.
What I didn't expect was that I still got a ribbon and a prize:


Very unexpected :D
"Winnie", the horse I participated with
They had a cute foal there, too.

It's kind of hard to make time for writing when you are gone all the time and beeing busy with life ;)

See you soon

Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen