Donnerstag, 11. Februar 2016

Pferdeimport: Die Ankaufsuntersuchung

Liebe Leser,

wenn ihr ein Pferd kaufen möchtet, egal ob hier oder im Ausland, ist eine Ankaufsuntersuchung sinnvoll. Ich bin ganz ehrlich: Ich habe bei Glory keine Ankaufsuntersuchung machen lassen. Ich habe aber auch ganz andere Vorraussetzungen:



  • Ich kenne mein Pferd über fünf Jahre; in denen war es nie krank.
  • Meine Stute ist unverbraucht, wurde wenig geritten und war erst recht nicht im Leistungssport eingesetzt.
  • Ich kenne ihre Geschwister, Eltern und Großeltern, die allesamt kerngesund sind.
  • Ich weiß wie sie aufgewachsen ist und ihr Leben lang artgerecht gehalten wurde.
  • Ich kenne die Züchterin und wir haben ein sehr gutes Vertrauensverhältnis.
  • Und ich hätte Glory auch gekauft, wenn sie nicht ganz gesund gewesen wäre.

Der letzte Punkt war für mich der alles entscheidende Punkt. Ich habe mir darüber aber lange den Kopf zerbrochen, wollte ich nichts unbedacht lassen. Also haben wir uns ein Angebot des örtlichen Tierarztes zukommen lassen.

Ich kann also natürlich nur von "unserem" Tierarzt ausgehen, was die Preise betrifft. Aber es ist immerhin ein Anhaltspunkt, der für eure Kalkulierungen sicher nützlich sein wird. Wenn es aber ernst wird, könnt ihr über den Verkäufer eures Pferdes auch ein Angebot vom örtlichen Tierarzt anfordern lassen - ganz unverbindlich.


Je nachdem was ihr untersuchen lassen möchtet, ist die Ankaufsuntersuchung günstiger.

Zum Beispiel könnt ihr ein "EQ Exam" machen lassen und ein "EQ Lameness Exam - minor" und das ganze kostet euch nur 114,50 $ plus TAX (mehr zur Steuer hier).
Alles werdet ihr aber so nicht erfahren können. Ich gehe nun generell darauf ein, was sich meist hinter diesen Begriffen versteckt. Jedoch kann dies von Tierarzt zu Tierarzt variieren, von daher solltet ihr euch bei "eurem" Tierarzt erkunden, was ihr genau bekommt.

EQ Exam - Equine Exam

"Equine Exam" bedeutet mehr oder weniger einfach "Pferdeuntersuchung". Oft ist auch die rede vom "Prepurchase Exam" - die Ankaufsuntersuchung.

Das Pferd wird in erster Linie äußerlich untersucht, was für euch wichtig ist, da ihr ja nicht selbst vor Ort sein könnt.
Der generelle gesundheitliche Zustand wird hier aufgedeckt:
 
  • Ist der Körperbau im großen und ganzen in Ordnung? Hat es auffällige Gebäudefehler (wie z.B. einen Senkrücken)?
  • Sind die Hufe gesund? Oder hat es auffällige Krankheiten wie z.B. Hufrehe oder ebenfalls anatomische Fehler wie z.B. einen Bockhuf?
  • Sehen das Fell und die Haut gesund aus, oder hat es einen Pilz- oder Schädlingsbefall?
  • Die Atmung und der Puls werden im Ruhezustand und ggf. auch unter Belastung gemessen. Hier können z.B. Husten oder Allergien aufgedeckt werden.
  • Beim Pferd wird Fieber gemessen.
  • Auch Augen, Ohren, Zähne etc. werden näher angeschaut.

 Ein Blutbild wird meist nicht erstellt und müsste speziell angefragt werden.

EQ Lameness Exam Minor

Bei der "Kleinen Lahmheitsuntersuchung für Pferde" wird das Pferd auf einem ebenen Untergrund in allen drei Grundgangarten genau beobachtet. Auch eine Beugeprobe wird gemacht, um Lahmheiten festzustellen.
Die Gelenke und Beine werden auf auffällige Temperaturerhöhungen und Schwellungen abgetastet.

Radiograph / X-Rays

Unter Radigraph oder auch X-Rays versteht man die aufnahme von Röntgenbildern. Unser Tierarzt schlägt eine Serie von 7 Bildern vor, um einen genauen Eindruck zu bekommen. Weitere Bilder können auf Wunsch hinzugefügt werden.

Nicht dabei...

...sind wie oben schon erwähnt ein Blutbild und eine Ultraschalluntersuchungen. In wie weit dies notwendig ist, kann nur jeder für sich selbst entscheiden.

Kleines Übersetzungs-Einmaleins

Atmung: "respiration"
Abtasten: "palpation"
Allergie: "allergy" ("horse is allergic to something")
Beugeprobe: "flexion test"
Blutbild: "bloodwork"
Bockhuf: "hoof is broken-forward" (das Gegenteil wäre "broken-back")
Fieber: "fever"
Gelenke: "joints"
Hufrehe: "lamanitis" oder auch "founder"
Husten: "cough"
Lahmheit: "lameness"
Parasiten: "parasites"
Puls: "pulse rate" oder auch "heart rate"
Röntgenaufnahmen: "x-rays" oder "radiographics"
Senkrücken: "swaybacked"
Ultraschall: "ultrasound"
Untersuchung auf Lahmheit: "Lameness exam"

Gerne ergänze ich die Liste auf Wunsch für euch!

Welche Fragen habt ihr noch zur Ankaufsuntersuchung?

Mehr zur Ankaufsuntersuchung im Allgemeinen könnt ihr wunderbar bei Saskia von PferdeSpiegel nachlesen.

Wie immer freue ich mich auch hier über eure Kommentare und Fragen, egal ob hier gleich unter dem Post oder auch auf Facebook oder über ropingmydream@gmx.de

Bis zum nächsten Mal

Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen